Home
unsere Familie
Urlaubsreisen
Südtirol 10-2014
Südtirol 10-2012
Island 2012
Kreuzfahrt 2012
USA Nordost 2011
Insel Cres 06-2011
Südtirol 04-2011
Dublin 11-2010
Südtirol 11-2010
USA 09-2010
Kreuzfahrt 05-2010
Venedig 03-2010
Südtirol 11-2009
Montenegro 08-2009
Nordsee 06-2009
Mallorca 04-2009
Finnland 01-2009
Spanien 08-2008
Kreuzfahrt 05-2008
Südtirol 10-2007
Finnland 08-2007
Schweden 08-2007
Mallorca 07-2007
Kroatien 2007 Porec
Vorarlberg 04-2007
Kanada 08-2006
Kroatien 2006 Cres
Insel Cres
Fotoalbum
USA-Ost 2005
Australien 2001
Jahresberichte
Flugstatistik
Unvergessen
Kontakt
Sitemap



Die Bucht am Campingplatz

Eines meiner absoluten Lieblings-Reiseziele ist schon seit fast 20 Jahren die Insel Cres in Kroatien.
Eher zufällig kam ich in Ende der 80er Jahre mit Freunden zum ersten Mal auf die schöne Insel südlich von Istrien, da im ADAC-Reiseführer dort ein relativ gut beurteilter Campingplatz mit neuen Sanitäranlagen eingetragen war. Auf diesem Platz, dem  „AC Slatina“ (http://www.ac-slatina.hr/) nahe bei dem kleinen Fischerdorf Martinšćica an der Westküste der Insel, erholen wir uns seitdem fast jedes Jahr einmal. „Slatina“ heißt übersetzt übrigens „salziges Wasser“.

Anfangs war dort stets ein 2-Mann-Zelt oder ein Wohnwagen unser Quartier. Inzwischen haben wir uns deutlich verbessert und nutzen seit vielen Jahren die Annehmlichkeiten eines gemieteten Mobilheimes (siehe auch die Homepage: www.gebetsroither.com).

 

Hauptorte:
Cres hat etwa 2.300 Einwohner und ist damit der größte Ort auf der Insel. Die schöne, von kleinen Häusern geprägte Altstadt zeigt noch viele Spuren ihrer bewegten Geschichte. Bereits im Altertum war Cres durch seine Lage an einer großen Meeresbucht ein Handelszentrum. Heute lebt der Ort auch vom Tourismus. Zahlreiche Ausflugsboote haben hier ihren Heimathafen, der besonders am Abend in den Sommermonaten Treffpunkt für Urlauber und Einheimische ist. Zahlreiche Restaurants laden zum Verweilen ein.
 
Martinšćica ist mit knapp 200 Einwohnern der zweitgrößte Ort der Insel Cres. Er ist 27 km vom Ort Cres und 54 km von Mali Losinj entfernt. Der Ort verdankt seinen Namen der mittelalterlichen Kirche des Heiligen Martin. Nebenan steht das Kastel (Kastell), ein Bauwerk, das im 17. Jahrhundert von dem Patrizier Sforza aus Cres errichtet wurde, der dort gerne in die Sommerfrische ging. In der näheren Umgebung befinden sich die Orte Ustrine, Vidovici und Miholascica. Die Menschen hier leben hauptsächlich vom Tourismus und dem Fischfang.

 

Martinscica

michaelw@bayern-mail.de