Home
unsere Familie
Urlaubsreisen
Südtirol 10-2014
Südtirol 10-2012
Island 2012
Kreuzfahrt 2012
USA Nordost 2011
Insel Cres 06-2011
Südtirol 04-2011
Dublin 11-2010
Südtirol 11-2010
USA 09-2010
Kreuzfahrt 05-2010
Venedig 03-2010
Südtirol 11-2009
Montenegro 08-2009
Nordsee 06-2009
Mallorca 04-2009
Finnland 01-2009
Spanien 08-2008
Kreuzfahrt 05-2008
Südtirol 10-2007
Finnland 08-2007
Schweden 08-2007
Mallorca 07-2007
Kroatien 2007 Porec
Vorarlberg 04-2007
Kanada 08-2006
Fotoalbum Kanada 1
Fotoalbum Kanada 2
Fotoalbum Kanada 3
Reisebericht - Intro
18.08.Anreise
19.08. Montreal
20.08. Sacacomie
21.08. Tag am See
22.08. bis  Quebec
23.08. bis Tadoussac
24.08. Tadoussac
25.08. nach Montreal
26.08. Ottawa
27.08. Algonquin NP.
28.08. nach Midland
29.08. 30.000 Island
30.08. Niagara Fälle
31.08. nach Toronto
01.09. Kingston
02.09. nach Montreal
Kroatien 2006 Cres
USA-Ost 2005
Australien 2001
Jahresberichte
Flugstatistik
Unvergessen
Kontakt
Sitemap



im Museumsdorf "Saint Marie among the Hurons"
innerhalb der mit Pallisaden bewehrten Jesuitenmission von 1639

Dienstag, 29.08.2006
Midland, 30.000 Islands       52 km 
Schon auf dem Weg zum Bad zog der Duft von frisch gekochten Kaffe durchs Haus. Um 9 Uhr gab es ein umfangreiches Frühstück mit Pancakes, Blaubeeren, Sirup und allem was man braucht um sehr satt den Tag zu beginnen. Versorgt mit guten Tipps von unserem Gastgeber John fuhren wir zunächst zur historischen Mission „Saint Marie among the Hurons, wo wir die originalgetreu wieder rekonstruierten Gebäude einer Siedlung aus der 1.Hälfte des 17.Jahrhunderts besichtigten. Hier lebten früher französische Jesuiten, mit Huronen-Indianern zusammen, die sie zum christlichen Glauben bekehrten. Nach Angriffen der Irokesen wurde das Dorf damals niedergebrannt. Die gemarterten Jesuiten werden dort noch religiös verehrt. Die Dorfbesichtigung war sehr interessant und eindrucksvoll. Eines der Hauptgebäude war erst 1 Woche vor unserem Besuch niedergebrannt. 
                                                                                        
                        

Nach einem kurzen Abstecher zum Discovery Harbour, einem Museumshafen am Ufer des Lake Huron, wo wir ein altes Segelboot sahen, starteten wir um 14 Uhr vom Town Dock mit der MS Georgian Queen zu einer 3-stündigen Fahrt in den Georgian Bay National Park zu den 30.000 Islands zwischen Penetanguishene und Parry Sound. Bei strahlendem Sonnenschein sahen wir viele dieser kleinen, wildromantischen Inseln und hörten interessante Geschichten über deren Bewohner.
Nach der Rückkehr fuhren wir zu einem Fischrestaurant (Henry South Restaurant) in der Marina und aßen dort frittierten Fisch. Abends ratschten wir bis 23 Uhr mit John und Marie.  
Mehr Bilder von diesem Tag sieht man im Fotoalbum 2.
                                                                                  

auf der Fahrt durch die Inselwelt der Georgian Bay

michaelw@bayern-mail.de