Home
unsere Familie
Urlaubsreisen
Jahresberichte
Jahresbericht 2009
Jahresbericht 2008
Jahresbericht 2007
Jahresbericht 2006
Flugstatistik
Unvergessen
Kontakt
Sitemap



Nach diesen vielen Erlebnissen begann für Julia der sogenannte „Ernst des Lebens“.
Den 1.Schultag feierten wir zusammen mit den Opas bei uns zu Hause, nachdem wir sie alle von der Schule in der Blumenau abgeholt hatten.
Am 16. September organisierte Michaels Vater dann den jährlichen Familienausflug, der uns diesmal in den Wildpark nach Poing führte.  Eine Woche später durften Tobias und Maximilian zum ersten Mal zu einem Bayernspiel in die Allianzarena mitgehen. Ebenfalls im September feierten wir nochmals nachträglich mit Freunden Tobias 10. Geburtstag.
Am 14.Oktober wurde Julia 7 Jahre alt, was sie zusammen mit ihren Freundinnen feierte. Am Tag zuvor hatten wir mit Dir auf Deinen Geburtstag in einem italienischen Restaurant angestoßen.  Mitte des Monats besuchte uns unser Freund Christian aus Hong Kong und genoss ein für ihn nur selten erhältliches Käsefondue. Am 4.November fuhren wir zum Verwandtenbesuch nach Eichstätt und konnten dort ein paar schöne Stunden mit Michaels Tanten Irmgard und Marianne, Stefan, Onkel Walter und Tante Irmgard verbringen.

Anfang September flogen wir vier von Montreal weiter nach Orlando in Florida (USA) und verbrachten dort noch eine schöne Woche beim Baden in Fort Lauderdale, sahen das Space-Shuttle starten und besuchten den Vergnügungspark „Animal Kingdom“.

Am 12. November waren wir zum Gansessen bei Familie Thums nach Waging. Weitere Höhepunkte des ansonsten recht ereignislosen Monats waren der Besuch eines Fußballspiels in der Allianzarena und zwei Konzerte in der Olympiahalle.

Auch im Dezember war es recht ruhig, Abwechslung brachte ein Besuch von Michaels Cousin Martin mit seiner Familie, der Nikolaus in der Verbindung, ein Konzertbesuch im Circus Krone und ein Ausflug nach Schongau, wo Tobias an einem Eishockeyturnier teilnahm.
Die Weihnachtsfeiertage haben wir zu Hause verbracht. Den heiligen Abend feierten wir mit Sabines Vater und Onkel Rainer. Wir besuchten zunächst traditionell den Friedhof, anschließend waren wir noch vor der Bescherung und dem anschließenden Fondue in der Christmette in Pasing, wo Tobias auch ministrierte. 
Am 1. Feiertag war mittags neben Sabines Vater auch Sabines Onkel Willi bei uns zu Gast. Es gab Gans mit Knödel und Blaukraut. Am 2. Feiertag waren wir zum Kaffeetrinken bei Sabines Vater eingeladen, den Silvesterabend verbrachten wir zu Hause mit Freunden.

Zurück

michaelw@bayern-mail.de